Suchfunktion

 

Besuchsregelung

 

 

Sie können als Familienangehöriger oder nahestehende Person den Ge­fangenen/ die Gefangene in der JVA besuchen. Die Genehmigung erfolgt bei Straf­gefangenen durch die Anstalt, bei Untersuchungsgefangenen i.d.R. durch den zuständigen Richter oder Staatsanwalt. Die Besuche finden in der Besuchsabteilung der JVA nach vorheriger Anmeldung statt.

 

 

                                 Besuchszeiten:

Montag bis Freitag 13:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonn-
und Feiertag
08:30 - 11:30 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Telefonische Anmeldung

Mo - Fr  09:00 - 10:30 Uhr
Tel. :     0751/373-415



 



 

 

 


Die Besuchsabteilung ist wie folgt organisiert:
 
1. Monatlich können Strafgefangene in der Regel 3 Besuche mit je 3 Stunden Besuchszeit bekommen. Bei guter Mitarbeit am Vollzugsziel (Resozialisierung) ist zusätzlich monatlich ein Sonderbesuch (ebenfalls 3 Stunden) möglich.
Untersuchungsgefangene erhalten bei optisch/akustischer Überwachung 2 Besuche monatlich mit je 45 Minuten Besuchszeit. Jugendliche Untersuchungsgefangene können pro Monat 4 x 1 Stunde Besuch unter optisch/akustischer Überwachung bekommen.
Bei rein optischer Überwachung gilt die Regelung wie bei Strafgefangenen.

2. Jeder Besuch ist beim Besuchsbeamten mündlich, schriftlich oder telefonisch anzumelden und von diesem hinsichtlich eines bestimmten Tages und zugelassener Personen zu genehmigen
Die Bestätigung erfolgt in der Regel durch Mitteilung an den Gefangenen/die Gefangene.

3. Für die telefonische Terminabsprache stehen die Besuchsbeamten von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 bis 10:30 Uhr zur Verfügung.

4. Kann ein angemeldeter Besuchstermin nicht wahrgenommen werden, so muss dieser grundsätzlich abgesagt werden ansonsten gilt dieser als abgehalten.

5. Terminabsagen an Wochenenden oder Feiertagen sind nur unter der Telefonnummer: 0751/373-0 möglich.

6. Rechtsanwälte und Vertreter von Behörden können unter der Woche Besuche an Vormittagen in der Zeit von 08:30 Uhr bis 11:00 Uhr durchführen.

7. Besucher müssen sich durch einen Personalausweis bzw. Reisepass ausweisen. Kinder sollten im Wartebereich an derr Torwache besonders be¬aufsichtigt werden, da dort die Verletzungsgefahr durch schwere Türen und Ähnliches sehr hoch ist.

8. Pro Besuch sind maximal 3 Erwachsene zugelassen, während des Besuches kann kein Besucheraustausch stattfinden. Max. 3 Kinder - unter 16 Jahren - sind zusätzlich genehmigt.

9. Minderjährige Besucher/innen, die nicht Angehörige sind, können nur mit schriftlichem Einverständnis der Erziehungsberechtigten zum Besuch zugelassen werden.

10. Besucher dürfen den Insassen nichts übergeben, dies gilt auch für schriftliche Unterlagen. Bevor Sie in die Besuchsabteilung gelangen, werden Sie durchsucht. Bargeld, Handys, Taschen, Tüten, Rauchwaren, Medikamente, Drogen, Alkohol etc. dürfen nicht in die Besuchsabteilung mitgenommen werden.

Verstöße gegen diese Vorschrift haben einen Besuchsausschluss und eine Anzeige nach § 115 OWiG zur Folge.

In der Besuchsabteilung sind Automaten für Süßwaren, Getränke und Tabak aufgestellt, für diese Automaten können Sie an der Torwache an einem Automaten eine Wertkarte erwerben. Die Wertkarte kann mit einem Betrag bis zu 50 Euro aufgeladen werden; für die Karte selbst bezahlen Sie eine Pfandgebühr von 5 Euro.

11. Bitte beachten Sie das Rauchverbot in der Besuchsabteilung

Fußleiste