Suchfunktion

Die Justizvollzugsanstalt Ravensburg

 

Die Anstalt liegt südöstlich vom Stadtzentrum Ravensburg auf einer Hochterrasse nahe dem Ortsteil Hinzistobel.


Mit dem Bau der Anstalt wurde im Oktober 1979 begonnen. Der letzte Bauabschnitt wurde 1986 fertig gestellt und bezogen. Danach konnte das alte Gefängnis, das „ Rote Haus“, das in der historischen Altstadt von Ravensburg lag, aufgegeben werden. Es wurde an die Stadt Ravensburg verkauft und am 22.08.1986 abgerissen.
Die Bausubstanz des im Jahre 1876 errichteten Gebäudes war in einem schlechten Zustand und entsprach in keiner Weise mehr den Vorstellungen des heutigen Strafvollzuges. Außerdem war das Haus zu klein geworden, um die 70 – 100 Gefangenen aus dem Landgerichtsbezirk aufzunehmen.

 

Nach ca. 30-jähriger Nutzung hat die JVA Ravensburg im Jahr 2013 ein neues Gesicht bekommen: Die Torwache wurde vollständig neu gestaltet und um einen Besuchereingangsbereich ergänzt. Zeitgleich konnte eine neu errichtete Besuchsabteilung und Frauenabteilung mit angeschlossenem Arbeitsbetrieb in Betrieb genommen werden.
 
Im geschlossenen Vollzug stehen 369 Haftplätze zur Verfügung. Darüber hinaus können im offenen Vollzug des Freigängerhauses 69 Gefangene, sowie in der Aussenstelle Bettenreute bis zu 39 Gefangene untergebracht werden.
 

Fußleiste